Unsere Schwerpunkte für die bevorstehende Wahlperiode


Ihr steht bei uns im Mittelpunkt: vertrauensvolle Beratungen

Neben allen fachlichen und inhaltlichen Themen steht bei uns die individuelle und persönliche Beratung im Vordergrund unseres Selbstverständnisses.

Wir haben in der zurückliegenden Amtszeit zahlreiche Beratungsgespräche zu den verschiedensten Themen geführt, wie Altersteilzeitregelungen, Versetzungen, Kurzarbeit, Rufbereitschaften und viele individuelle Fragen zum Arbeitsalltag.

Wir hören zu, entwickeln gemeinsam Lösungen und eskalieren dort wo eine faire Lösung mit dem Arbeitgeber nicht möglich ist. Dabei hilft uns die IG Metall, wenn es um Auslegungsfragen zu den Tarifverträgen oder auch um individuelle Rechtsberatungsfragen geht.

Wir setzen uns mit unserer Erfahrung und Kompetenz für eure Interessen und Belange im Arbeitsalltag ein – für sichere Arbeitsplätze und eine Zukunftsperspektive für alle.

Betriebsvereinbarung zu Telearbeit/Homeoffice

 

Aufgrund der Pandemie-Erfahrungen möchten der Arbeitgeber und viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, dass die vertraglich vereinbarten Tätigkeiten ergänzend zur Tätigkeit im Büro sowohl aus dem „Homeoffice“ als auch „mobil“ von Standorten außerhalb des Firmensitzes erbracht werden können.

Da die vom Firmensitz unabhängige Form der Arbeit momentan nicht flächendeckend im Unternehmen für alle Betriebsteile geregelt ist, wollen wir hierzu eine lokale Betriebsvereinbarung abschließen. Hierbei ist insbesondere der Schutz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als auch die Konkretisierung von Regelungen und Verfahren notwendig, damit nicht nur das Unternehmen Vorteile, z.B. durch Kosteneinsparungen, erzielt.

Transformation zum Erfolg führen

Wir Betriebsräte vom IG Metall Team Atos stehen für eine faire Transformation.

Wir sind der Überzeugung, dass die Zukunft der Arbeitswelt nur durch eine starke Mitbestimmung, mit fairen Arbeitsbedingungen und gerechter Bezahlung, erfolgreich sein kann.

Die Weiterbildung und Qualifizierung in zukunftsfähige „Core- und Future-Rollen“ ist der Schlüssel für eine erfolgreiche Transformation und Zukunft von Atos.

Unser Ziel ist, dass jeder auf dem Weg in die Transformation mitgenommen wird!

Zukunft für Unify

 

Wie geht es weiter mit den Beschäftigten der Unify? Eine der zentralen Fragen im Augenblick – und leider immer noch seitens des Managements wage bis gar nicht beantwortet. Man hört von einer „guten Zukunft“ und „Sicherheit“ im Zusammenhang mit der Suche nach einem neuen Partner. Allerdings dies, seit nun geraumer Zeit, ohne weitere Details oder Ergebnisse. Dass die Beschäftigten in der Unify dabei in der Luft hängen und – auch aus der Erfahrung aus vergangenen Verkäufen und Übergängen – berechtigte Zweifel hegen, ist vollkommen verständlich für uns.

Wir setzen uns dafür ein, zusammen mit der Verhandlungsmacht der IG Metall, dass wir hier als größter Unify-Standort belastbare und valide Antworten bekommen. Selbstverständlich auch im Zusammenspiel mit allen Mitbestimmungsgremien in Gesamtbetriebsrat, Konzernbetriebsrat und Wirtschaftsausschuss, um euch zu informieren und den weiteren Weg aktiv zu gestalten.

Themen für den außertariflichen (AT) Mitarbeiterkreis

Wir werden den bewährten AT-Dialog als Plattform zum Austausch über aktuelle AT-Themen weiterführen.

Wichtig sind uns die Überwachung und Einhaltung der abgeschlossenen Vereinbarungen zu EBA und Eure Beratung in Fragen der Auslegung, gerade im Zusammenhang mit etwaigen Wandlungsangeboten.

Speziell wollen wir aber auch eine Überarbeitung der EFA Vereinbarung für eine gerechte und angemessen Gehaltspflege im AT-Bereich.

Frauen und Teilzeitbeschäftigung

Immer mehr Paare wollen eine partnerschaftliche Arbeitsteilung. Trotzdem sind fast immer noch die Frauen für die Kinderbetreuung zuständig. Da jedoch in vielen Regionen Kinderkrippen, Kindertagesstätten und Ganztagsschulen fehlen, müssen Frauen häufig verkürzt oder in Doppelbelastung arbeiten. Oft müssen sie sogar zeitweise ganz aus dem Beruf aussteigen. Auch nach der Einführung der Elternzeit hat sich das nicht wesentlich geändert.

Der Betriebsrat hat bei der Verteilung und Lage der Arbeitszeit ein Mitbestimmungsrecht und viele Möglichkeiten die Bedingungen für Teilzeit zu gestalten. Im Rahmen der Personalplanung und Beschäftigungssicherung können wir mitwirken und Vorschläge unterbreiten, wie Teilzeitarbeit gestaltet und gefördert werden soll.

Jugend

Mit dem Abschluss des Tarifvertrages für Dual-Studierende ist es gelungen, die Attraktivität von Atos als Arbeitgeber für Jugendliche zu erhöhen. Gemeinsam mit den Jugendvertretern setzen wir uns auch zukünftig für faire Übernahmeregelungen für Auszubildende und Dual-Studierende gemäß dem geltenden Tarifvertrag ein und achten weiterhin darauf, dass die vereinbarten Regelungen eingehalten und weitere Verbesserungen für unsere Jugendlichen erreicht werden können.